Coinpanion Logo
Ethereum

Warum Coinpanion in Ethereum (ETH) Investiert?

Th Mn Mrd Tr
Marktkapitalisierung
on
Enthalten in:
Vorsichtig
Ausgewogen
Abenteuerlich
Ethereum ist die Kryptowährung mit der zweitgrößten Marktkapitalisierung nach Bitcoin. Ethereum wurde im Juli 2015 ins Leben gerufen und ist die derzeit größte und am besten etablierte Plattform für dezentrale Softwarelösungen.
Dank der eigenen Skriptsprache Solidity ermöglicht Ethereum den Einsatz von digitalen Verträgen und dezentralen Anwendungen (DApps), die ohne Ausfallzeiten, Betrug, Kontrolle oder Einmischung von Dritten erstellt und ausgeführt werden können.
Während Bitcoin verwendet werden kann, um Geld zu transferieren, stellt Ethereum und dessen Blockchain eine Infrastruktur zum Betrieb und Entwicklung dezentraler Anwendungen zur Verfügung und erlaubt es daher, eine Vielzahl von Anwendungsfeldern abzudecken.
Was macht Ethereum besonders?
Ethereum ist anhaltend die Kryptowährung mit der zweitgrößten Marktkapitalisierung nach Bitcoin und das aus gutem Grund.
Ethereum ist eine Technologie, die aus der Bitcoin-Gemeinschaft hervorgegangen ist, aber ein weitaus ehrgeizigeres Ziel verfolgt: Eine globale verteilte Rechenumgebung zu schaffen, die in der Lage ist, Smart Contracts zu betreiben. Smart Contracts sind vordefinierte Vereinbarungen auf der Blockchain, die Informationen auswerten und automatisch ausgeführt werden, wenn bestimmte Bedingungen erfüllt sind und ohne dass es zu Ausfällen, Zensur, Betrug oder Eingriffen durch Dritte kommen kann.
Durch die starke Bereitschaft der Entwickler-Community und die Flexibilität des Open-Source-Gedankens hat das Ethereum-Team eine globale Plattform für die Ausführung von Code geschaffen und aufrechterhalten, die sich der Kontrolle durch Regierungen, Unternehmen oder private Interessen entzieht.
Anstatt ein Werkzeug für einen einzelnen Anwendungsfall wie Bitcoin zu sein, ist Ethereum aufgrund der Programmierbarkeit selbst eine Plattform, die es Entwicklern ermöglicht, ihre eigenen anwendungsspezifischen Applikationen zu erstellen.
Ethereum Anwendungsgebiete
Die hier aufgelisteten Use Cases stellen nur einen Teil der Möglichkeiten der Ethereum Blockchain dar und dienen dazu einen ersten Eindruck über dessen Potenzial zu erhalten:
Initial Coin Offerings
Ein Initial Coin Offering (ICO) ist das Äquivalent der Cryptocurrency-Industrie zu einem Börsengang (IPO). Ein Unternehmen, das Geld aufbringen möchte, um einen neuen Coin, eine App oder einen Service zu erstellen, startet ein ICO als eine Möglichkeit, Mittel zu beschaffen. Interessierte Investoren können sich in das Angebot einkaufen und erhalten ein neues Kryptowährungstoken, das von dem Unternehmen ausgegeben wird und werden dadurch zu einem Stakeholder des Projekts.
DApps - denzentralisierte Applikationen
Digitale Anwendungen oder Programme, die auf einer Blockchain oder einem Netzwerk von Computern anstelle eines einzelnen Computers existieren und ausgeführt werden und außerhalb des Zuständigkeitsbereichs und der Kontrolle einer einzelnen Behörde liegen.
DeFi - Dezentrales Finanzwesen
Dezentrales Finanzwesen - oft als DeFi abgekürzt - bezieht sich auf den Wechsel von traditionellen, zentralisierten Finanzsystemen zu Peer-to-Peer-Finanzsystemen, die durch dezentrale Technologien der Blockchain ermöglicht werden. Einige Anwendungen, die auf dem DeFi-Konzept basieren, sind automatisierte Kreditplattformen und dezentrale Krypto-Börsen.
Security-Token - Tokenisierung von realen Vermögenswerten
Security-Tokens sind eine Blockchain-basierte Darstellung von realen Vermögenswerten wie Aktien, Edelmetallen, Immobilien und mehr. Durch die Tokenisierung dieser Vermögenswerte auf einer Blockchain können die Emittenten sie viel einfacher übertragen und handeln, als wenn sie nur eine vertragliche Darstellung auf Papier hätten.
Geprüfte digitale Identität & Referenzen
Die traditionellen Identitätssysteme von heute sind fragmentiert, unsicher und exklusiv. Blockchain ermöglicht eine sicherere Verwaltung und Speicherung digitaler Identitäten & Referenzen, indem es eine einheitliche und manipulationssichere Infrastruktur mit entscheidenden Vorteilen für Unternehmen, Benutzer und IoT-Verwaltungssysteme bietet.
Die Geschichte von Ethereum
Im Jahr 2013, nachdem das dezentrale Netzwerk von Bitcoin bereits vier Jahre lang erfolgreich im Einsatz gewesen ist, kam ein junger Informatiker, Vitalik Buterin, auf die Idee, Anwendungen auf der Bitcoin Blockchain zu entwickeln. Nach unbefriedigenden Versuchen entdeckte er schnell, dass die Entwicklungsmöglichkeiten auf dem Bitcoin Netzwerk nicht ausreichend waren um dezentrale Anwendungen zu realisieren.
Er begann, sich eine Plattform vorzustellen, die über die von Bitcoin erlaubten Anwendungsfälle hinausging, und veröffentlichte 2013 ein Whitepaper, in dem er beschrieb, was schließlich Ethereum werden sollte. Im Jahr 2014 starteten Buterin und die anderen Mitgründer von Ethereum eine Crowdsourcing-Kampagne, bei der die Teilnehmer Ether (Ethereum-Token) erwarben. Das Projekt wurde mit mehr als 18 Millionen Dollar finanziert.
Die erste Live-Version von Ethereum, bekannt als Frontier, wurde im Jahr 2015 gestartet. Seitdem ist die Plattform schnell gewachsen und heute sind Hunderte von Entwicklern beteiligt. Im Jahr 2017 wurde das Ethereum Netzwerk und dessen Möglichkeit eigene Tokens auf ihm zu entwickeln, für die Realisierung einer Vielzahl von Initial Coin Offerings verwendet. Als Folge stieg der Preis von Ethereum um 13000% innerhalb eines Jahres.
Im April 2021 erreichte Ethereum ein neues Allzeithoch von fast 2600 Dollar.
Wie geht es mit Ethereum weiter?
Das Ethereum-Projekt ist im Vergleich zu Bitcoin noch relativ jung, aber die Entwicklung geht stetig voran.
Ethereum 2.0
Ethereum 2.0, auch bekannt als Eth2 oder "Serenity", ist eine Reihe von Upgrades für die Ethereum-Blockchain. Das Upgrade zielt darauf ab, die Geschwindigkeit, Effizienz und Skalierbarkeit des Ethereum-Netzwerks zu verbessern, damit es mehr Transaktionen verarbeiten und Engpässe beseitigen kann. Die Ethereum 2.0 Beacon Chain ging am 1. Dezember 2021 live. Die Einführung von Shard Chains, dem zweiten Upgrade, wird irgendwann im Jahr 2021 erwartet.
Enterprise Ethereum Alliance
Auch traditionelle Unternehmenssoftwareanbieter befassen sich mit dem Potenzial der Ethereum-Blockchain. Über die Enterprise Ethereum Alliance, eine von Mitgliedern geführte Branchenorganisation, deren Ziel es ist, die Nutzung der Ethereum-Blockchain-Technologie als offenen Standard voranzutreiben, zu deren Mitgliedern auch Accenture und Microsoft zählen, werden in Zusammenarbeit Unternehmens-taugliche Lösungen entwickelt.