Coinpanion Logo
Bitcoin

Warum Coinpanion in Bitcoin (BTC) Investiert?

Th Mn Mrd Tr
Marktkapitalisierung
on
Enthalten in:
Vorsichtig
Ausgewogen
Abenteuerlich
Seit der Veröffentlichung der Blockchain in 2009, ist und bleibt Bitcoin die mit Abstand wertvollste Kryptowährung. Bitcoin bestimmt weitgehend den Verlauf anderer Kryptowährungen mit und sollte daher Teil eines jeden Krypto Portfolios sein.
Bitcoin kann als das Gold der Kryptowährungen angesehen werden, da es von privaten Investoren wie auch von Unternehmen als Wertanlage verwendet wird.
Andere Kryptowährungen mögen schneller sein, was die Verarbeitung von Transaktionen angeht, aber im Laufe der Jahre hat sich Bitcoin als die sicherste Kryptowährung von allen erwiesen.
Was macht Bitcoin besonders?
Bitcoin und das Konzept der Blockchain wurden 2009 veröffentlicht und es war damit die erste digitale Währung die auf diesem neuen Mechanismus der Dezentralisierung und Unfälschbarkeit aufgebaut hat. Seither ist Bitcoin anhaltend die Kryptowährung mit der größten Marktkapitalisierung und das mit großem Abstand. Mit einem Marktkapitalisierungsanteil von knapp 50% ist Bitcoin für viele Personen synonym mit dem Kryptomarkt. Aufgrund dessen profitiert Bitcoin stark vom Netzwerkeffekt: Neue Investoren, die in den Kryptomarkt einsteigen, setzen wegen der hohen Marktkapitalisierung, die für weniger Volatilität sorgt, zumeist auf Bitcoin, was wiederum die Rolle von Bitcoin im Kryptomarkt verstärkt. Als Folge bestimmt die Wertentwicklung von Bitcoin weitgehend den Verlauf anderer Kryptowährungen (Altcoins). Wenn Bitcoin im Wert steigt, steigen oft, etwas verzögert auch die Kurse vieler Altcoins.
Darüber hinaus hat die Bitcoin-Blockchain über die Jahre seine Widerstandsfähigkeit gegenüber Angriffen auf das Netzwerk bewiesen. Bitcoin wird daher häufig als die sicherste Kryptowährung angesehen. Andere Coins sind noch zu jung um deren Stufe an Sicherheit zu kommentieren oder haben sich bereits als weniger sicher bewiesen.
Bitcoin Anwendungsgebiete
Bitcoins Blockchain bietet weniger Funktionalität als andere Blockchains. Aufgrund ihres Fokus auf Sicherheit und Bitcoins hoher Marktkapitalisierung und Adaptionsrate ist sie jedoch am besten für die folgenden Anwendungsfälle geeignet:
Wertanlage
Der wohl beliebteste Anwendungsbereich für Bitcoin ist heute die Verwendung als Wertaufbewahrungsmittel. Wie Gold wird er von einigen als Absicherung gegen Inflation und als wertsteigernder Vermögenswert gesehen.
Entwicklungshilfe
Die öffentliche Blockchain (Datenbank aller Transaktionen auf dem Bitcoin-Netzwerk) ist unveränderlich und sehr transparent, sodass die Sender sicher sein können, dass ihre Sendung an die vorgesehenen Empfänger weitergeleitet werden, ohne dass Banken oder Regierungen den Gewinn abschöpfen.
Umgehung von Zensur
Die zensurresistenten Eigenschaften von Bitcoin haben ihn zu einem idealen Zahlungskanal für Zwecke gemacht, die von Regierungen nicht erwünscht sind. Er wurde genutzt, um den WikiLeaks Fond zu unterstützen, als Unternehmen wie Paypal, Visa und Mastercard dem politischen Druck nachgaben und sich weigerten, Spenden zu verarbeiten.
Die Geschichte des Bitcoin
Im Jahr 2008 wurde ein Dokument mit dem Namen "Bitcoin - A Peer to Peer Electronic Cash System" in einer Mailingliste zur Diskussion über Kryptografie veröffentlicht. Es wurde von jemandem gepostet, der sich Satoshi Nakamoto nannte, dessen wahre Identität bis heute ein Rätsel bleibt.
Ein Jahr später wurde die Bitcoin-Software zum ersten Mal der Öffentlichkeit zugänglich gemacht und das Mining - der Prozess, durch den neue Bitcoins erzeugt und Transaktionen in der Blockchain aufgezeichnet und verifiziert werden - begann.
Da Bitcoin nie gehandelt, sondern nur geschürft wurde, war es zunächst unmöglich, den Einheiten der aufkommenden Kryptowährung einen monetären Wert zuzuordnen. Im Jahr 2010 entschied sich jemand, sie zum ersten Mal als digitale Coins zu verkaufen - er tauschte 10.000 Stück für zwei Pizzen.
Im Jahr 2013 erreichte der Preis von Bitcoin das erste mal die 1000 $ Marke. Der Preis fiel aber schnell wieder auf 300$ und es dauerte bis 2015 bis Bitcoin sein altes Allzeithoch wieder erreichte.
Eine allmähliche Zunahme der Orte, an denen Bitcoin ausgegeben werden konnte, trug dazu bei, dass die Popularität weiter wuchs, während einer Periode, in der der Wert unter den vorherigen Höchstständen blieb. Die Entwicklung neuer Anwendungsfälle und eine steigende Anzahl an Investoren, die Bitcoin als lukrative Wertanlage anerkannten, sorgte dafür, dass mehr Geld in Bitcoin- und den Kryptomarkt floss. Als Folge stieg die Marktkapitalisierung aller Kryptowährung Ende 2017 auf 800 Milliarden Dollar an (der Preis eines Bitcoins lag zu diesem Zeitpunkt bei 20.000 Dollar), um dann bis Ende Februar 2018 auf 400 Milliarden zu fallen. Im Januar 2021 stieg die Marktkapitalisierung des Kryptomarktes auf ein neues Allzeithoch von über 1 Billion Dollar, da immer mehr institutionelle Investoren Kryptowährungen in ihre Portfolios aufgenommen hatten.
Inzwischen hat die Technologie hinter Bitcoin - Blockchain - eine Revolution in der Finanzbranche (und darüber hinaus) ausgelöst, die gerade erst begonnen hat.
Wie geht es mit Bitcoin weiter?
Weiterentwicklung des Lightning Netwerks
Das Lightning Netzwerk, welches entwickelt wurde um Transaktionen von der Haupt-Blockchain zu entfernen und somit die Bitcoin-Blockchain zu entlasten, soll weiter ausgebaut und vereinfacht werden.
Das Lightning-Netzwerk kann auch verwendet werden, um andere Arten von Off-Chain-Transaktionen durchzuführen, die den Austausch zwischen Kryptowährungen beinhalten. Zum Beispiel ist es hilfreich für die Erleichterung von Atomtauschgeschäften, die es ermöglichen, eine Kryptowährung gegen eine andere zu tauschen, ohne die Beteiligung eines Vermittlers, wie z.B. Kryptowährungsbörsen, zu benötigen.
Schnorr-Verschlüssungs-Update
Das Update wird voraussichtlich im Jahr 2021 erscheinen. Es würde Bitcoin eine enorme Verbesserung in Sachen Fungibilität, Privatsphäre, Skalierbarkeit und Funktionalität einbringen. Bislang verwendet Bitcoin den ECDSA-Algorithmus, um kryptografische Signaturen zu erzeugen. Die Implementierung von Schnorr wird bereits seit einiger Zeit diskutiert. Es handelt sich um einen alternativer Verschlüsselungsalgorithmus mit mehreren Vorteilen. Der Hauptgrund, warum Bitcoin ursprünglich keine Schnorr-Signaturen verwendet hat, war eine mangelnde Standardisierung. Das Update würde auch große Fortschritte für das Lightning Network in Hinblick auf Datenschutz bringen.